Smartphonomanie

Okay, ich habe ein Smartphone. Es ist nicht das beste und es ist auch nicht von DER Marke. Aber es bietet mir schon seit Jahren alles, was ich brauche. Und vorher hatte ich die Vorgänger der Smartphones, irgendein HTC-Ding, was von der Telekom vertrieben wurde. Man hatte einen Stift, mit dem man auf dem Bildschirm herumtippen konnte. Finger waren offiziell auch erlaubt, haben aber meistens nicht funktioniert. Und der Clou war: ich konnte eine PowerPoint-Präsentation aus meinem Telefon zaubern. Alle haben mich bewundert. Später kam Apple, die machten alles mit Wisch-Und-Weg. Der Rest ist Geschichte.

Jetzt hatte ich mal eine SIM-Karte, die noch viel Gesprächs-Geld drauf hatte. Und ich fragte mich: Wegschmeißen oder mit Billighandy abtelefonieren. Rechnerisch war ein Handy für 15 Euro kaufen günstiger. Als eingefleischter Smartphone-Junkie habe ich mich entschieden, was zu kaufen, was gar nichts kann, außer Telefonieren.

Die Entscheidung war schwer: Nokia als Klassiker oder Samsung als Billigster. Egal, ich werde euch nicht sagen, für was ich mich entschieden habe. Aber eins kann ich agen: Nach fast zehn Jahren Smartophonmanie ist es einfach ein Genuss, ein Telefon in der Hand zu halten, das wirklich nichts anderes tut, als telefonieren. Das Menüsystem kennt man nach einer Viertelstunde. Mehr ist dann einfach nicht drin. Okay, sie haben irgendein Sudoku eingebaut, aber keine Apps, keine Games, keine Options, einfach ein Genuss. Wirklich nur telefonieren. Die Welt kann so einfach sein. Ich werde nicht von meinen E-Mails, meinen WhatsApps und Telegraphs verfolgt. Ich bin sicher: Das Schlagwort der nächsten Generation wird Informationsreduktion sein. Wir haben alle zuviel. In Europa sterben mehr Menschen an Überernährung als an Unterernährung und es werden noch mehr an Überinformation als an Unterinformation sterben. Allen Smartphone-Junkies kann ich nur raten: Jede Form von Überkonsum ist schädlich! Burger oder 5-Zoll-Bildschirm, es kommt auf das Gleiche hinaus. Du wirst fett. Back to the roots! Redet mit euren Freunden und textet sie nicht mit sinnlosen WhatsEver oder Simsen zu! Ein simples Mobile ist eine Neuentdeckung. Man muss einfach nur reden….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.